Entdecken Sie den Charme von Collins Beach!
Attraktionen in der Region
Wir laden Sie ein zu einem unvergesslichen Urlaub, gerade einmal 10 m vom Meer!
Collins Beach befindet sich in Sianożęty, einem kleinen Fischerdorf zwischen Kołobrzeg und Ustronie Morskie, direkt an malerischen Dünen, hinter denen sich die Aussicht auf einen der breitesten Strände der polnischen Ostsee ausbreitet. Ein traumhafter Ort für den Familienurlaub ab Anfang Mai bis Mitte September! Wir befinden uns gerade einmal 10 m entfernt vom herrlichen, neulich erbauten Strandzugang (dank des EU-Programms „OP Fische“ im Jahr 2013).

Wir haben für Sie geräumige, komfortable und perfekt ausgestattete Villen und Häuser vorbereitet. Einige davon bieten einen Blick aufs Meer, dessen Rauschen und Duft spürt man in allen Ferienhäuser. Collins Beach und Umgebung bilden einen unvergleichlichen Ort mit fast schon märchenhaften Zauber

Unser Angebot richten wir hauptsächlich an Familien mit Kindern. Sie finden hier einen Spielplatz, einen Kinderklub mit breitem Animationsprogramm an der frischen Luft und auch ein einmaliges Mikroklima vor. Wir möchten unsere Gäste überraschen und ihren Aufenthalt so attraktiv wie möglich gestalten, sowohl den jüngeren als auch den älteren.
Kurort
Sianożęty zeichnet sich durch ein unvergleichliches lokales Klima mit besonderen heilenden Eigenschaften aus. In unserer Region kann man die beste, von Nord- und Ostsee einströmende, Luft des ganzen Landes atmen. Nirgendwo in Polen oder Europa enthält die Luft an den Meeresküsten so viel Jod (sogar bis zu 2,53 Mikrogramm/mm³) und wertvolle Meeraerosole wie hier. Neben Jod beinhaltet sie auch Magnesiumsalze, Brom, Calcium und Natriumchlorid. Durch die Aerosole steigt die Vitalkapazität der Lunge, was bei Kindern besonders wichtig ist. Zusätzlich wird das Mikroklima durch riesige Salzwasser- und Peloidvorkommen sowie eine der höchsten Sonnenstundenzahlen des Landes pro Jahr beeinflusst.

Die heilsame Meeresbrise steigert das Wohlbefinden und fördert den psychischen und biologischen Aufbau. Ein Aufenthalt in dieser Aura lindert Allergien, stärkt das Immunsystem und hilft missliche Krankheiten und Beschwerden wie Bronchitis oder Nebenhöhlenentzündung loszuwerden. Im hiesigen Klima geht es Personen, die unter Atembeschwerden, Schilddrüsen- oder Herzmuskelstörungen leiden, viel besser.

Das Mikroklima wirkt sich auch positiv auf unser Aussehen aus. Die Brise hydratisiert die Haut und versorgt sie mit Sauerstoff, Meersalze reinigen und straffen den Körper. Der Kontakt mit feinem Strandsand wirkt wie ein natürliches Peeling, viel gesünder als synthetische Kosmetikprodukte. Sianożęty sind somit ein vollwertiger Kurort, der eine psychische und physische Regeneration ermöglicht und den Körper ganzheitlich stärkt.
Was zeichnet uns noch aus?
Neben dem Mikroklima und der Nähe zum breiten Strand besitzt Collins Beach viele weitere Vorzüge. Darunter u.a. eine gut geplante Grünfläche, Parkplatz, Fahrradverleih, Eisdiele und ein stimmungsvolles Bistro mit leckeren Speisen für die ganze Familie. Auf dem Gelände von Collins Beach befinden sich Außenduschen mit warmen Wasser, die speziell für die vom Strand zurückkommenden Gäste installiert wurden. Direkt an Collins Beach verläuft die Seepromenade, die zu Familienspaziergängen oder Radtouren einlädt. Unseren Gästen stellen wir einen kabellosen Internetzugang zur Verfügung. Alle Villen und Häuser in Collins Beach sind beheizt, besitzen voll ausgestattete Kochzeilen und Badezimmer sowie einen gesonderten, umzäunten Garten mit Steingrill. Unsere Gäste können sich auf der eigenen Terrasse entspannen, die mit Gartenmöbeln ausgestattet ist. Zusätzlich bietet jede Unterkunft Liegestühle und Windschutz für den Strand, Wäschetrockner und Satellitenfernsehen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch Reisebetten für Kinder, Treppengitter, aber auch Bügeleisen mit Bügelbrett und Mikrowellen zur Verfügung.
Collins Beach ist eine Garantie für Qualität und zugleich die beste Option für unvergessliche Ferien an der polnischen Ostsee!



Ab 2014 besitzt Collins Beach offiziell das Zertifikat „Qualitätssiegel KidZone“. Ziel dieses Projektes ist es, an Familien und Kinder gerichtete Dienstleistungen höchster Qualität zu fördern.
Und früher…
Die erste urkundliche Erwähnung vom Gebiet des heutigen Sianożęty stammt aus dem Jahr 1255. Sie spricht von einer großen Schäferei auf einem Berg. Nicht auszuschließen, dass daher der Name „Ziegenberg“, wie die kleine Siedlung bis 1945 offizielle hieß, stammt. Um die Jahrhundertwende (XIX/XX) unterlagen Sianożęty und Ustronie Morskie der Umwandlung von Landwirtschafts- und Fischereigebieten zu Bade- und Erholungsorten. Es entstanden zahlreiche Sanatorien und Strandbäder. Mit der Inbetriebnahme der Bahnstrecke Koszalin-Kołobrzeg im Jahr 1899 kamen mehr Touristen aus weiter entfernten Teilen Deutschlands, was eine dynamische Entwicklung von Sianożęty zur Folge hatte.

In den Zwanzigerjahren des 20. Jahrhunderts war Sianożęty einer der beliebtesten Badeorte bei der deutschen Bevölkerung. Die damaligen Gäste begehrten die Unberührtheit und Ruhe, die damals in der ganzen Region herrschte. Ein wichtiger Grund war auch das hiesige Mikroklima. Vorkriegsbroschüren beschrieben die Siedlung als Kurort mit erstklassiger Landschaft und Natur. Mit Hinblick auf die Kurgäste entstanden damals viele elegante Villen, von denen bis heute nur wenige erhalten geblieben sind. Nach dem Krieg ging die Siedlung in den Besitz der Volksrepublik Polen über und geriet für lange Jahre in Vergessenheit. Erst in den Siebzigerjahren wurden die kurativen und erholsamen Eigenschaften der Region neu entdeckt. Mit der Entwicklung von Ustronie Morskie und Sianożęty verwischen sich die Grenzen dieser beiden Orte.

Eines blieb in unserer Region seit Beginn an unverändert. Das sind die Schönheit des Meeres und der Reichtum des lokalen Klimas. Nicht ohne Grund wachsen in unserer Umgebung zwei der fünf ältesten Eichen in Polen. Rekordhalter ist hier die Bolesław-Eiche – bis zum „Tausender“ fehlen ihm nur noch 200 Jahre :) Die in der Nähe wachsende Warcisław-Eiche kommt auf 640 Jahre. Wie man sieht, hat die Natur bei uns viel zu sagen!
Die ältesten Eichen in Polen
Im Jahr 1215 eroberte Dschingis Khan China, in England unterschrieb Johann Ohneland die berühmte Magna Charta und im heutigen Kolberger Wald, in der Nähe von Sianożęty, begann die Bolesław-Eiche ihr Dasein… Die Region zu besuchen und dabei die Bolesław-Eiche und die 2 km entfernte Warcisław-Eiche nicht zu sehen ist mit Sicherheit ein großer Verlust! Zu beiden historischen Eichen führt ein Wanderweg von Ustronie Morskie. Der Weg ist besonders für Radtouren empfehlenswert.
VERLAUF DES WANDERWEGES:
Busbahnhof Ustronie Morskie – Sianożęty – Bagicz – Kolberger Wald – Malechowo – Kukinia – Rusowo – Gwizd – Busbahnhof Ustronie Morskie
Flugplatz Bagicz
Der Flugplatz in Bagicz ist ein postsowjetischer Flugplatz, der vom Baltischen Aeroklub betrieben wird. Im Sommer werden von dort aus Panoramaflüge und Fallschirmsprünge organisiert. Der Posener Aeroklub lädt hierher zu Flügen mit dem Flugzeug des Typs AN-2 ein. Bagicz ist 8 km von Kołobrzeg in Richtung Sianożęty entfernt. Personen, die sich an der Ostsee erholen, haben die einzigartige Gelegenheit, die Küstenlandschaft aus der Vogelperspektive zu betrachten. Die Flüge finden täglich zwischen 14:00 und 19:00 Uhr statt. Wir laden alle kleinen und großen Luftfahrtliebhaber ein. Die Antonow kann bis zu 12 Personen an Bord nehmen. Die Flüge dauern ca. 15 Minuten (gilt ab Rollbeginn).
Flugreservierung – Tel.: +48 500 123 368
Posener Aeroklub – Zertifizierte Luftfahrtgesellschaft AOC Nr. PL 016/13
Freizeitzentrum und Aquapark Helios
Das Sport- und Freizeitzentrum Helios bietet seinen Gästen viele Attraktionen: modernes Schwimmbad mit Aquapark, Bowlingbahnen, Beachvolleyballfeld und Tennisplätze.
Link zur Homepage
Pferdehof
Reitsportzentrum ERANIA. Besitzt eine überdachte Pferdereitbahn, zwei Parcours und ein 50 Hektar großes Gelände ausschließlich bestimmt für Pferdeliebhaber. Interessierte können auch an Reitausflügen im Wald oder am Strand teilnehmen.
Link zur Homepage
Rad- und Wanderwege
Durch Sianożęty führt der rot markierte Europäische Fernwanderweg E9. Er ist Teil des Internationalen Küstenwegs Atlantik-Ostsee von Brest in Frankreich bis Braniewo in Polen. #1 Wanderwege: Wanderer können von Sianożęty und Ustronie Morskie aus in zwei Richtungen spazieren: nach Gąski (8 km) und Kołobrzeg (11 km). Ein weiterer Wanderweg ist der grüne, 23 km lange Weg über Kukinka, Kukinia, Rusowo, Gwizd, Wieniotowo und zurück nach Ustronie Morskie und Sianożęty. #2 Radwege: Der blaue, 31 km lange Radweg führt zu den ältesten Eichen Polens. Er führt in Richtung des Kolberger Waldes, wo man den Reichtum der Natur entdecken kann.
Link zur Homepage
Zentrum für Militärattraktionen
"BASTION" - eine im Grünen versteckte „Festung” mit einer umfangreichen Sammlung von schwerem Militärgerät. Man kann es besichtigen, aber vor allem damit auch eine Fahrt auf dem Übungsgelände unternehmen. Diese Möglichkeit haben bereits tausende von Menschen genutzt, Geschäftsleute, Familien mit Kindern, Schulklassen und andere Gruppen. „Panzerfahrer“ verschiedenen Alters haben sich bereits versucht, wobei die weiblichen Teilnehmerinnen oftmals sogar mutiger waren als die Männer.
Link zur Homepage
Strand und Seebrücke
Die Küste in Sianożęty zeichnet sich aus durch ihr schönes Kliff und dem sauberen Strand, von dem aus man auf zwei Seebrücken spazieren kann. Das Wasser in dieser Region gehört zu den saubersten Gewässern der polnischen Ostsee. Für Sicherheit sorgen qualifizierte und mit Spezialausrüstung ausgestattete Rettungsschwimmer. Die Sonnenaufgänge und -untergänge genießen Sie am besten von einer der zwei Seebrücken. Eine befindet sich in Ustronie Morskie, die andere in Sianożęty. Beide sind über 100 Meter lang.
Labyrinth und Aussichtsturm – Hortulus-Gärten!
Der neue Gartenkomplex Hortulus wird seit 2003 stetig ausgebaut und soll im Endeffekt eine Fläche von 30 ha einnehmen. Es handelt sich um selbst entworfene Gärten in verschiedenen Stilen und Themen. Im Sommer 2014 werden wir Besuchern den ersten Teil zugänglich machen, darunter die Themenbereiche Magie, Energie sowie Zeit und Raum. Unter den Attraktionen ist ein 20 Meter hoher Aussichtsturm mitten im Herzen des weltgrößten Heckenlabyrinths mit einer Fläche von 1 ha, einer Höhe von 2 m und einer Gesamtlänge der Wege von über 3,2 km, der 2003 aus 15 Tausend Hainbuchensträuchern errichtet wurde.
Link zur Homepage
Aquapark „Jan”
Als einziger in Europa ermöglicht es der Aquapark „Jan” das ganze Jahr über das Meerwasser zu genießen. Die Kombination von Spaß und den heilenden Eigenschaften des Meerwassers macht den Aquapark „Jan“ zu einer der führenden Einrichtungen im Bereich Freizeit, Unterhaltung und Erholung. Hauptattraktionen für Groß und Klein sind die Wasserrutschen (mit einer Gesamtlänge von 230 m), der Wildwasserfluss und das Kinderplanschbecken. Daneben gibt es Schwimmbecken mit eine Gesamtgröße von 1500 m², die es erlauben, auch draußen zu schwimmen, sowie Saunas und Jacuzzis.
Link zur Homepage
Anlegestelle in Ustronie Morskie
Die Anlegestelle für Fischkutter in Ustronie Morskie ist mit einem Seilzug ausgestattet. Dadurch können die Kutter in der Früh zu Wasser gelassen und am Nachmittag oder abends wieder an den Strand gezogen werden. Sowohl die Anlegestelle als auch die auf dem Strand stehenden bunten Kutter sind eine touristische Attraktion von Ustronie Morskie. Die frisch gefangenen Fische können in den nahegelegenen Räuchereien und Fischbratereien verzehrt werden. Mit den immer härteren rechtlichen Beschränkungen der Fischerei und der Abkehr vom Beruf des Fischers verschwinden allmählich die einst so zahlreichen Anlegestellen für Kutter von der polnischen Küste. In der Umgebung kann man noch einige von ihnen sehen, unter anderem in Chłopy und Unieście. Es lohnt sich sie zu besichtigen, so lange sie noch da sind.
Kajaktour entlang der Flüsse Parsęta, Radew, Rega von den Quellen bis zur Ostseemündung.
Mehr
Leuchtturm in Kołobrzeg
Der Leuchtturm in Kołobrzeg wurde im Zentrum der Stadt erbaut, an der Stelle, wo sich früher eine Festung befand. Dadurch war es möglich, einen hohen Turm aus rotem Backstein zu errichten. Der Leuchtturm ist für Besucher geöffnet, die beim Aufstieg die interessante und originelle Treppe aus Metall bewundern können. Nebenan befinden sich eine Kanone, die an die Geschichte des Turmes erinnert, sowie eine Gedenktafel für Fischer, die auf dem Meer ums Leben gekommen sind.


Höhe des Leuchtturmes: 26 m Höhe der Laterne: 36,5 m n.p.m. Reichweite des Leuchtfeuers: 16 Mm (ok. 29,6 km).
ul. Morska 1 78-100 Kołobrzeg Tel.: +48 502 058 767
Öffnungszeiten:
April-Juni, September-Oktober 10:00-17:00 Uhr Juli-August 10:00 Uhr bis Sonnenuntergang November-März geöffnet von Freitag bis Sonntag 11:00-16:00 Uhr
Eintrittspreise:
Normal 4 zł, ermäßigt 3 zł
Golfplatz
Nicht weit von Sianożęty, 7 km südlich befindet sich ein wunderschöner 9-Loch Golfplatz. Professionelle Golflehrer bringen Ihnen das Golfspielen bei, ohne dass Sie ihr eigenes Equipment benötigen und ohne großen finanziellen Aufwand.
Link zur Homepage
Rejs Katamaranem na Borholm
Das Schiff Jantar betreibt das ganze Jahr über internationale Passagierschifffahrten zwischen dem polnischen Hafen Kołobrzeg und dem dänischen Hafen Nexo auf der Insel Bornholm. Die moderne Ausstattung bietet den Passagieren Komfort und Sicherheit in allen Verhältnissen. Bornholm, auch „Mallorca des Nordens“ genannt, ist eine kleine dänische Ostseeinsel. Wie ein Magnet zieht sie Menschen an, die sich nach vielfältiger Natur, Ruhe und unvergesslichen Landschaften sehnen. Sie hat eine Fläche von 588 km², 150 km Küstenlinie, eine maximale Ausdehnung von 40 km und ist gerade einmal 100 km von Kołobrzeg entfernt. Die Insel ist ein perfekter Ort für Fahrradfahrer, die ihren Urlaub aktiv verbringen wollen. Dank der bequemen und sicheren Radwege, die sich wie ein Netz über die gesamte Insel ziehen, wählen viele Menschen dieses Transportmittel zum Besichtigen der Insel. Von Vorteil sind die geringen Entfernungen zwischen den Sehenswürdigkeiten. Bornholm ist eine harmonische Verbindung von Natur und Kultur. Die Anzahl der Sehenswürdigkeiten ist imposant. Zu den wertvollsten zählen die in Skandinavien einzigen weißen römischen Rundkirchen aus dem 12. Jahrhundert, die größte Festung in Nordeuropa – Ruinen der Burg Hammershus und die Seefestung auf der felsigen Insel Christiansø, ca. 18 km von Bornholm entfernt. Für die Bewohner sind Touristen gern gesehene Gäste. Sie geben sich alle Mühe, damit die unvergesslichen Erinnerungen die Besucher zum Wiederkommen anregen. Den Gästen stehen bequeme Herbergen, Campingplätze, Ferienhäuser und herrliche Hotels zur Verfügung. Um die Befriedigung erlesener Geschmäcke kümmern sich unzählige Restaurant, Bars und Cafés. Überall trifft man auf zauberhafte Städtchen und malerische Fischersiedlungen. Fortschritt und Technik treffen hier auf geheimnisvolle Vergangenheit. Während der Spaziergänge auf der Insel sollte man unbedingt eine der unzähligen Kunstwerkstätten sowie eine traditionelle Räucherei besuchen, um geräucherten Hering zu probieren, den lokalen Leckerbissen Bornholms.
Link zur Homepage
Brotbackmuseum „Skansen chleba”
Das einer Brotbäckerei aus dem 19. Jhd. nachempfundene Freilichtmuseum bietet Ihnen die Gelegenheit, altpolnische Speisen zu probieren und ihr eigenes Brot in einem Holzofen zu backen. Das Abenteuer beginnt mit dem eigenhändigen Mahlen von Mehl, danach führt Sie der Bäcker durch die einzelnen Etappen bis zum eigentlichen Backen, bis Sie am Schluss ihr selbstgemachtes Brot probieren können. Neben dem traditionellen Backen von Brot bietet das Freilichtmuseum auch interessante Vorträge zur Geschichte von Müllerei und Bäckerhandwerk.

ul. Kołobrzeska 9 (an der Hauptstraße zwischen Kołobrzeg und Koszalin)
Kontakt: kom. 609 714 026

Unsere Kontaktdaten
Collins-Beach Copyright 2014 © Produkcja: | Grupa Creative